Autor: admin

Die Welt von Dark Orbit spielt in einer fiktiven Zukunft, die Erde ist ein lebensfeindlicher Planet geworden. Durch die Umstände gezwungen erkundet die Menschheit das All, um neue Rohstoffe und Lebensräume zu entdecken. Der Spieler übernimmt hier die Rolle des Piloten eines Raumschiffes, auf der Jagd nach Ruhm und Reichtum. Um diese Ziele zu erreichen, beginnt man mit der Erfüllung von kleinen Aufträgen, dem Sammeln von Rohstoffen und dem Zerstören von feindlichen Raumschiffen. Das Vorgehen dabei ist nicht linear und kann vom Spieler entschieden werden. Die Aufträge erhält man in den im Weltall verteilten Raumstationen, die auch gleichzeitig als Handelsposten und Sammelplatz für andere Spieler dienen. Doch nicht alle andere Spieler sind einem dabei wohlgesonnen: In drei verschiedene Fraktionen – Erde, Mars und Venus – unterteilt liefern sich die Spieler gegenseitig Weltraumschlachten, Spieler gegen Spieler, Pilot gegen Pilot. Wer gesellig ist, kann sich innerhalb einer Allianz mit anderen Spielern verbünden und gemeinsam versuchen, ihre Ziele zu erreichen. Das Browsergame selbst ist kostenlos und grundsätzlich sind alle Ziele auch ohne den Einsatz von echtem Geld erreichbar. Wer jedoch will, kann sich durch das Kaufen von Premium-Content und seltenen Rohstoffen einen Vorteil verschaffen, beispielsweise ein schnelleres Raumschiff oder eine bessere Bewaffnung. Ohne Bezahlung sind diese Ziele weitaus schwerer erreichbar und nehmen wesentlich mehr Zeit in Anspruch. Spieler können mit Dark Orbit auch echtes Geld verdienen: Monatlich haben Spieler die Chance auf einen Gewinn von 10.000 Euro. Wer sich für Action, Science-Fiction und MMOs interessiert, kann getrost einen Blick in das kostenlose Browsergame riskieren.

Read Full Article

Mit World of Tanks war es zunächst möglich alles an Land zu kontrollieren. Durch World of Warplanes konnte auch alles in der Luft und über den Wolken kontrolliert werden. Durch das neue Browser – Action – Game World of Warships kann nun auch alles auf dem Wasser und den sieben Weltmeeren kontrolliert werden. Dabei steht dem Spieler eine Vielzahl von Schiffen zur Auswahl. Nach der Wahl eines Schiffs je nach eigenen persönlichen Vorlieben kann dieses natürlich umfangreich mit Waffen und anderer Ausrüstung ausgestattet werden.

Zur Auswahl unter den Schiffen stehen dabei Zerstörer, Kreuzer, Schlachtschiffe und Flugzeugträger. Der Zerstörer verfügt dabei über Torpedos. Sie können außerdem eine Wand aus Nebel erzeugen Zudem ist er sehr schnell auf dem Meer unterwegs und lässt sich dadurch auch sehr gut lenken und steuern. Bei dem Kreuzer handelt es sich um ein sehr vielseitiges Schiff. Es verfügt über Flak – Geschütze und kann daher sehr gut zur Abwehr von Flugangriffen eingesetzt werden. Weiter zeichnen den Kreuzer eine hohe Feuerkraft und eine gute Nachladezeit aus. Das Schlachtschiff unterscheidet sich wesentlich durch seine Trägheit. Es ist eher langsam unterwegs und lässt sich nicht spontan und flink steuern. Allerdings ist dafür mit einer äußerst beeindruckten Feuerkraft ausgestattet. Die enorme Panzerung ist ein weiterer großer Vorteil. Allerdings ist diese wohl die Ursache für die Trägheit des Schiffs. Der Flugzeugträger eignet sich zur Beförderung von Jägern, Aufklärern, Sturzkampfbombern und Torpedobombern. Mit den auf dem Flugzeugträger vorhandenen Flugzeugen können feindliche Flugzeuge genauer beobachtet werden und zudem gegnerische Schiffe angegriffen werden.

World of Warships verfügt über eine Auswahl an unterschiedlichen Karten. Alle haben eigene Merkmale und Schwierigkeiten. Es ist ein Wechsel zwischen den anderen „World of x“ Spielen möglich. Jede Kriegsfregatte verfügt über 4 Eigenschaften, nämlich: Feuerkraft, Geschwindigkeit, Panzerung und Lebensdauer. Durch ein technisches Geschick des Spielers müssen die klug kombiniert werden.

Auch mit der Unterstützung von Clans ist in naher Zukunft sehr wahrscheinlich zu rechnen. Hierbei können sich die Clans auf drei verschiedenen Schwierigkeitsebenen miteinander messen.

Read Full Article

In dem Spiel World of Tanks kannst du einen Panzers Platz bedienen und hast Möglichkeit, gemäß  sämtlichen Regeln der Kunst das Schlachtfeld zu herrschen. Du bist in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Europa ist unter einem furchterregenden Krieg. Mit Stahlkolossen ringen sie um die Beherrschung sämtlicher Gebieten rund um die Welt. Du sitzt in einem solcher schwer bewaffneten Fahrzeug, die in das Spiel World of Tanks steht. Darüber hinaus stehen der deutsche Leopard 1, ein Marder-Panzer und oder die russische Matilda zum Einsatz bereit.

Für die Anfänger ist nur der einfach gepanzerte und maßgebend Fahrzeug zu benutzen, der Fahrzeug wird schnell abgeschossen. Das muss aber nicht depressiv sein, denn das Fenster lässt sich verkleinern und so kann man bis zum Ende von dem Wettbewerb bequem im Netz surfen. Dieses Spiel World of Tanks legt großen Wert auf Realismus, deshalb die hohe Abschussquote für Anfänger mit schlechter Montage. Man kann man diesem Dauerbeschuss entgehen, indem man strategisch spielt, sich in Mitarbeit übt, Hinterhalte plant und die Umwelt zu seinen Gunsten wendet an.

In dem Spiel findest du über 200 gepanzerte Fahrzeuge aus den Vereinigten Staaten von Großbritannien, Amerika, China, Deutschland, Frankreich und der Sowjetischen Union. Jedes von diesen Fahrzeugen wurde möglichst wie originalgetreu mit Hilfe von ursprünglichen Dokumenten und Bauplänen aus der Zeit nachgebildet. Du kannst deine sämtliche Panzer zufolge Belieben verbessern, indem du unterschiedliche Zubehör austauschst oder deine Waffen wechselst. So kannst du dir ein Fahrzeug erstellen, das deinem ganz persönlichen Spielstil entspricht.

Die Panzer werden grob in drei unterschiedliche Kategorien eingeteilt: leicht, mittel und schwer. Die Kategorie von leichten Fahrzeuge sind natürlich am gelenkigsten und am empfindlichsten; die Kategorie von mittleren sind sehr gut ausbalanciert und dürften den meisten Geschmäckern gerecht werden; die Kategorie von schweren Panzer sind zwar schwerfällig, dafür aber sehr stark und robust. Wählst du für eine Variante aus, die mit deiner Spielweise geeignet ist.

Zum Schluss von dem Spiel bokommt der Spieler Credits und Erfahrungspunkte. Schließlich geben die Währung von dem Spiel und können gegen vollständig neue Upgrades, Fahrzeuge oder neue NPC-Besatzungsmitglieder umgetauscht werden.

Read Full Article

Der Spieler kämpft an der Seite der Engel gegen die feindlichen Dämonen, um das Reich der Engel zu retten. Das Spielkonzept von League of Angels bleibt bestehen, wurde jedoch mit vielen neuen Möglichkeiten erweitert. Der Spieler kann nun aus differenzierteren Charakteren auswählen, wodurch die Komplexität des Spiels zunimmt. Während bei dem eigenen Spielcharakter nur zwischen männlich und weiblich entschieden werden kann, kann der Spieler jedoch aus den unterschiedlichsten Ausrüstungsgegenständen auswählen und so den Charakter individuell gestalten.

Durch die Hauptstory von League of Angels 2 und zahlreiche Nebenquests, können neue Helden, Reittiere und Engel freigeschaltet werden. Aus diesen kann der Spieler seine eigene Kampftruppe zusammenstellen, wobei die Stärke eines Individuums auch die Stärke der gesamten Gruppe erhöht.
Neben der Story um den eigenen Charakter gibt es noch viele andere Features, welche das Spiel komplexer und interessanter machen. Zum Beispiel kann man in der Arena gegen andere Spieler kämpfen, um Ansehen und Geld zu erhalten. Je stärker man ist und je weiter man kommt, desto erlangt man und kann dementsprechend auch mehr freischalten. Abgesehen davon gibt es auch regelmäßig Events, seien sie täglich oder zufällig. Durch diese kann der Spieler spezielle Gegenstände oder sogar Helden und Engel freischalten.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einer Gilde beizutreten, in der sich die Spieler gegenseitig unterstützen und helfen. In einer Gilde hat man mehr Gelegenheiten auf Belohnungen, da es auch Gilden-Events gibt und Gildenmitglieder oft hilfreich sein können, sei es im Kampf oder als Ratgeber. League of Angels 2 ist also ein Online-Rollenspiel, welches im Gegensatz zu seinem Vorgänger wesentlich mehr Strategie erfordert und eine komplexere Story aufweist.

Read Full Article

Als die Welt noch jung war, kämpft zwei übermenschliche Rassen um die alleinige Herrschaft. Auf der einen Seite standen die Götter – schön, weise und dank ihrer Flügel Beherrscher der Lüfte. Ihre Gegner waren die Riesen, welche aus dem Erdboden selbst gekommen waren und voller Zorn und Machtgier über die Welt hereinbrachen. In einer epischen Schlacht konnten die Götter die Riesen bezwingen. Deren vergiftetes Blut sank in die Erde und drohte den Weltenbaum, das Zentrum allen Lebens, auszulöschen. Um das Leben zu schützen, opferten sich die Götter und vereinigten ihre Seelen mit dem Weltenbaum. Doch die Gefahr war noch nicht gebannt. Denn aus dem Blut der Riesen formten sich über die Jahrhunderte Monster und Dämonen, während das Opfer der Götter die Menschen hervorbrachten. Nun wollen die Dämonen den Weltenbaum vernichten und die Riesen wiedererwecken. Die Menschen müssen das verhindern und die Seelen der Götter vor ihrer Auslöschung bewahren.

In „Echo of Soul“ können die Spieler zu Beginn ihrer göttlichen Mission zunächst einen Spielcharakter erstellen. Dabei haben sie die Wahl zwischen fünf verschiedenen Klassen, nämlich Swordsman, Rogue, Guardian, Sorceress und Archer. Jede dieser Klassen hat ihre eigenen Skill-Sets und bevorzugten Waffen und Rüstungen, allerdings haben die Spieler letztendlich die Wahl, wie sie ihren Charakter anlegen möchten. Wenn sie beispielsweise einen klassischen Archer spielen wollen, dann setzten sie auf leichte Rüstung und Pfeil und Bogen. Aber theoretisch könnten sie ihrem Archer auch einen Zauberstab in die Hand drücken und die Gegner mit Flammen beschießen. In dieser Hinsicht zeigt sich „Echo of Soul“ sehr flexibel. Nach der Charaktererstellung folgt ein kleines Tutorial mit ersten Quests, um die Spieler mit der Spielwelt vertraut zu machen. Anschließend können sie sich frei bewegen und entweder der Story des Games folgen oder sich nach Herzenslust durch die diversen Dungeons und Monsterfelder kämpfen.

Eine wichtige Ressource in dem Spiel sind Seelen, welche man unter anderem durch das Besiegen von Gegnern, Erfüllen von Quests oder dem Aufspüren bestimmter Schätze sammeln kann. Seelen sind prinzipiell für alles dienlich, was mit der Charakteraufwertung zu tun hat. Mit Seelen kann man neue Skills freischalten und anpassen, bestimmte Attribute verändern oder auch Waffen und Rüstungen erweitern, um noch mehr Schaden austeilen oder einstecken zu können. Seelen können auch unter anderem in PvP-Kämpfen erbeutet werden, welche auf einigen Servern global, auf anderen nur lokal verfügbar sind. Wenn man auf einem PvP-Server oder in einem PvP-Szenario kämpft und von einem Gegner besiegt wird, kann dieser die gesamten verfügbaren Seelen plündern, die man zu diesem Zeitpunkt bei sich trug. Da Seelen so wichtig sind, ist ein Verlust unglaublich ärgerlich und soll die Spieler dazu motivieren, sich vor jedem Gegner in Acht zu nehmen und umso erbitterter zu kämpfen. Denn nur, wer die Kontrolle über seine Seelen behält, kann es vielleicht am Ende bewerkstelligen, den Weltenbaum zu retten und die Wiedergeburt der Riesen zu verhindern.

Read Full Article

So kann allein der Tutorial-Abschnitt des Spiels ein paar Tage in Anspruch nehmen, bevor man mit dem eigentlichen Spiel beginnen kann. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass einige Aufgaben des Tutorials übersprungen werden können. Natürlich geht es im Tides of Fortune mehr als um eine Piratenlaufbahn. So muss der Spieler etwa seine Abwehrkraft gegen feindliche Angriffe regelmäßig verstärken, Handelsbeziehungen mit anderen Kapitänen (kein Betrug auf dem Markt erlaubt) eingehen sowie Forschung durchführen und Entdeckungen machen. Im allgemeinen muss jeder Spieler einen langen und beschwerlichen Weg meistern, bevor er ein wahrer Pirat werden kann.

Besonders viel Wert sollte man dabei auf die Erforschung der Technologie setzten, welche für den Bau von Schiffen unverzichtbar ist. Durch fortgeschrittene Forschungsergebnisse können Spieler ihre Hafen-Technologie erweitern und die Ausrüstung der Schiffe verbessern. Die Forschung wird dabei vor allem durch das Sammeln sogenannter „Skizzen.“ vorangetrieben. Je weiter man also im Spiel kommen möchte, desto mehr Skizzen sollte man sammeln. Weiterhin werden die Skizzen für den Handel mit anderen Piraten gebraucht.

Tides of Fortune glänzt in hoher Qualität und der flotte Sound sorgt für eine tolle Atmosphäre. Das Spiel sieht dank den sehr detaillierten Objekten und Animationen richtig gut aus. Die Sprachausgabe ist kompetent, kann aber nach Wunsch auch ausgeschaltet werden. In der Tat, hat Pirates Tides of Fortune einen ziemlich guten Sinn für Humor über sich selbst: wenn man das Spiel für eine Weile im Hintergrund laufen lässt, bekommt man die Möglichkeit einen „Pirates-Kitty“ Bildschirmschoner zu genießen.

Dieser Online-Abenteuer hat auf jeden Fall eine Menge zu bieten, sollte man sich von der etwas langsamen Geschwindigkeit auf Computern mit geringer Leistung nicht abschrecken lassen. Besonders wenn man auf Plünderungen, Kielholen und allgemein auf Piraten steht, wird es sicherlich nicht schaden, einen Blick auf Pirates Tides of Fortune zu riskieren.

Read Full Article

Das Spiel Zarenkriege gehört zu dem Strategie-Browsergame. Es gilt sich vor allem eines der 11 unterschiedlichen Völker zu wählen. Sie alle haben ihre Stärken und Schwächen die sich direkt auf die Herstellung und die Kämpfe fungieren können. Dabei musst du deine Militär aus über 25 unterschiedlichen Einheiten sinnvoll zusammen stellen, um deine Gegner möglichst taktisch schlagen zu können. Darüber hinaus gilt es den Helden zu trainieren und ihm besondere Fähigkeiten beizubringen, die eine Schlacht zu seinen Gunsten beschließen können. Dieses Spiel bietet eine große Menge an Möglichkeiten, um die Verwaltung über das Land zu erhalten. Finde heraus, welcher Weg der richtige für dich ist und eroberne den Kampf um Vermögen und Macht. Die Grafik ist unverhofft ausführlich und überzeugt durch eindrucksvolle Animationen und Zeichnungen. Wenn du ein strategisches Genie bist, kannst du es sogar in die virtuelle Ruhmeshalle schaffen.

Die wichtigste Mission ist die Rohstoff zu beschaffen, denn nur so können neue Gebäude und die daraus resultierenden Einheiten hervorgebracht werden. Und diese braucht ein stärker Herrscher nun mal um ganz nach oben in der Staffel zu gelingen. Zarenkriege errichtet dabei auch die Verstrickung, bei Engpässen mit anderen Mitspielern zu handel. Und je weiter der Level von der einmaligen Gebäude vorangebracht wird, desto mehr Neue liefern dem Spieler. Aber sowohl hier sichtlich sich die Macht von diesem Spiel, denn auch die Verschachtelung von einmaligen Attributsteigerungen von der Einheiten, wie auch deren Aufstellung im Kampf, lassen das Spielvergnügen nicht enden. Gehe mit Taktik und Strategie vor, um den Kampf um Ehre und Ansehen zu erobern und immer stärker zu werden. Begründe dein eigene Kaiserreich und verteidige es gegen feindliche Attacke. Auch um die Nahrungsproduktion und den Abbau von Rohstoffen musst du dich sorgen, um dein Volk zu versorgen.

Der Handel mit anderen Mitspielern bietet dir die Wahrscheinlichkeit Geld zu verdienen und auch der Goldhandel ist besonders lukrativ. Hier handelst du sogar in Echtzeit. Zwei weitere wichtige Meilensteine in dem Spiel sind Entwicklung und Forschung, denn um erfolgreich zu sein, musst du immer auf dem neusten Stand sein, was neue Waffen und Panzerung angeht.Bei Zarenkriege musst du auch nicht unbedingt alleine bekämpfen. Mit deinen Mitspielern kannst du Allianzen eingehen und eure Stärken zusammen gegen deine Gegner benutzen.

Read Full Article

Mit dem Warframe Mirage entlässt der Entwickler Digital Extremes eine „Meisterin der Illusionen“ in die Welt des Downloadgames, die unter anderem in der Lage ist, Doppelgänger zu erschaffen und so bei Gegnern für Verwirrung zu sorgen. Außerdem kann sie Sprengladungen an Objekten in ihrer Nähe anbringen und eine besondere Energiekugel abschießen, die Laser in alle Richtungen abfeuert und als Blendgranate einsetzbar ist. Die neuen Dark Sectors Konflikte, die mit dem aktuellen Update ins Spiel kommen, hält ein zusätzlicher PvP-Modus Einzug in Warframe, in dem ihr euch einem Bündnis anschließt und wahlweise als Angreifer oder Verteidiger agiert. Dabei bildet ihr Teams aus bis zu vier Spielern und startet eine mehrstufige Zielmission.

Die Tenno, ein altes Volk aus Ninja-Kämpfern, stand kurz vor der Ausrottung durch seine Unterdrücker, die aus Menschen geklonten Grineer. Doch nun ist ihre große Stunde gekommen, denn die Grineer sind dabei, das gesamte Universum zu unterwerfen und nur die Tenno können sie aufhalten. Sie sind nämlich die einzigen, die die sogenannten Warframes tragen können – spezielle Exo-Rüstungen, die dem Träger besondere Fähigkeiten verleihen. Doch um diese Kräfte zu beherrschen und zu meistern, braucht es viel Konzentration und Training. Steige ein in den Kampf um die Vorherrschaft im All und ballere dich im free-2-play Third-Person-Shooter Warframe durch die feindlichen Truppen! Eine dritte Fraktion, die Corpus, entwickeln derweil ihre eigenen Waffentechnologien. Sie haben es ebenfalls darauf abgesehen, die Tenno auszulöschen und – falls nötig – die Grineer gleich mit.

Deine Aufgabe in Warframe ist es, Seite an Seite mit Verbündeten für die Freiheit der Tenno zu kämpfen und das Universum vor einer weiteren Epoche der Unterjochung durch die Grineer zu bewahren. Teams aus bis zu vier Spielern ziehen im kooperativen PvE-Shooter in die Schlacht. Dir stehen viele verschiedene Warframes zur Verfügung, die allesamt unterschiedliche Fähigkeiten mit sich bringen.

Hierbei lernt ihr unter anderem die Menü-Optionen näher kennen und macht euch mit dem Gameplay vertraut. Durch eine weitere neue Quest verschafft ihr euch Zugang zur genetischen Schmiede, in der ihr mithilfe biologischer Proben Zucht betreibt.

Read Full Article